Bank of Scotland Tagesgeld mit 2,10% p.a.

Donnerstag den 15.07.2010

Ab dem heutigen Tag erhöht die Bank of Scotland ihre Tagesgeldverzinsung von ursprünglich 2,00% p.a. auf 2,10% p.a. Diese zarte Zinserhöhung gilt für alle Neu- und Bestandskunden vom ersten Euro an. Bis zum 23.08.2010 winken jedem Neukunden zusätzlich noch 30 Euro Startguthaben.

Selbstverständlich ist auch der Zinssatz beim Tagesgeld der Bank of Scotland nicht in Stein gemeißelt, sondern bleibt wie auch bei allen anderen Tagesgeldkonten veränderlich: Nach oben wie auch nach unten.

Behutsam sollten Anleger mit großen Summen sein: Die Bank of Scotland bietet eine Einlagensicherung nach britischem Recht, wobei maximal 50.000 britsche Pfund pro Kunde besichert sind. Nach aktuellem Umrechnungskurs sind das etwas weniger als 60.000 Euro. Oberhalb dieser Summe sollten Anlager auf jeden Fall ein Institut mit besserer Einlagensicherung wählen.

Unser Tagesgeldrechner zeigt Ihnen natürlich auch, welche Ertragsunterschiede zur Zeit bei den einzelnen Tagesgeldkonten möglich sind.

Ein Kommentar schreiben: