Bigbank Tagesgeld

  • Kurzinfo: Bigbank
  • Sitz: Estland
  • Einlagensicherung: 100.000 Euro pro Kunde (gesetzliche Einlagensicherung Estlands)

Aktuelle Zinskonditionen:

  • 1,50% p.a. von 0,00 Euro bis 100.000 Euro
  • Zinsgarantie: 3 Monate
  • Zinsgutschrift: jeweils am 31.12.

Informationen zum Angebot:

  • Die Zinsen werden Ihnen automatisch auf das deutsche Referenzkonto überwiesen
  • kostenlose Kontoführung
  • Einlagensicherung deckt bis zu 100.000 Euro pro Person nach EU-Richtlinien ab
  • Estlands Staatsverschuldung ist die niedrigste der EU (8,9 % BIP)
  • Zertifizierte Sicherheit im Online-Bereich (TLS-Verschlüsselung)
  • Die Eigenmittel der Bigbank übertreffen die Eigenkapitalanforderungen der EU
  • professioneller, deutschsprachiger Kundenservice
  • übersichtlicher Online-Bereich
  • schnelle Reaktion auf Ihre E-Mails

Die Bigbank bietet Festgeld- und Tagesgeldanlagen mit attraktiven Zinskonditionen an und ist in insgesamt neun europäischen Ländern aktiv. Neben Deutschland (seit 2009), Österreich (2010) und den Niederlanden (2012), wo die Bigbank Festgelder und Tagesgeldkonten als reine Online-Bank anbietet, ist sie mit Niederlassungen in Schweden, Finnland und dem Baltikum vor Ort.

Als reine Online-Bank verfügt die Bigbank über schlanke und kostengünstige Strukturen und ist in der Lage, den deutschen und österreichischen Kunden Zinskonditionen über dem Marktdurchschnitt anzubieten.

Die Bank mit Hauptsitz in Estland hat es sich zur Mission gemacht, das Leben der Menschen durch nahtlose finanzielle Dienstleistungen zu verbessern, und verfolgt darüber hinaus die Vision, in allen ihren aktiven Märkten der meist empfohlene digitale Anbieter von Finanzdienstleistungen zu werden.

Die Stärke des estnischen Finanzsystems wird durch einige Zahlen belegt: Mit einer Staatsverschuldung von 8,9 Prozent des Bruttoinlandsprodukts (2017) weist der baltische Staat die niedrigste Verschuldungsquote innerhalb der Europäischen Union aus. Zum Vergleich: In Deutschland betrug die Staatsverschuldung in 2017 64,1 Prozent des Bruttoinlandsproduktes. (Quelle: Internationaler Währungsfonds).

Die Bigbank wies im 3. Quartal des Geschäftsjahres 2017 eine Kernkapitalquote (Basel III) von 23,1 Prozent aus. Zum Vergleich: Im Rahmen der verschärften Eigenkapitalanforderungen von Basel III müssen europäische Banken Eigenmittel in Höhe von 8 Prozent ihrer Risikopositionen zuzüglich Kapitalpuffer vorhalten, wobei mindestens 6 Prozent mit Kernkapital, darunter 4,5 Prozent der Risiken mit hartem Kernkapital, unterlegt werden müssen.