Bank & Angebot Zins p.a.
(max.)
Zinsintervall Informationen zur Verzinsung zum Antrag

Top Tagesgeldkonten


Tagesgeld
0,75% p.a.
0,75% jährlich
  • 0,75% p.a. bis 100.000 Euro
  • Zinsgarantie: 3 Monate
  • jährliche Zinsgutschrift
weiter

Tagesgeld
0,55% p.a.
0,55% monatlich
  • 0,55 % p.a. für Anlagesummen bis 250.000 €
  • monatliche Zinsgutschrift
  • Zinsgarantie: 3 Monate
weiter
0,41% p.a.
0,41% monatlich
  • Tages-/Kündigungsgeld: bis 0,41% p.a.
  • Festgeld: bis 2,50% p.a.
weiter
Bank & Angebot Zins p.a.
(max.)
Zinsintervall Informationen zur Verzinsung zum Antrag

weitere Tagesgeldkonten


Flexgeld24
0,32% p.a.
0,32% monatlich
  • 0,32% p.a. bis 100.000 Euro
  • monatliche Zinsgutschrift
weiter
0,30% p.a.
0,30% monatlich
  • 0,30% p.a. bis 100.000 Euro
  • monatliche Zinsgutschrift
weiter
0,28% p.a.
0,28% monatlich
  • 0,28% p.a. bis 100.000 Euro
  • monatliche Zinsgutschrift
weiter
0,25% p.a.
0,25% monatlich
  • 0,25% p.a. bis 95.000 Euro
  • monatliche Zinsgutschrift
weiter

Tagesgeldkonto
0,20% p.a.
0,20% Quartal
  • 0,20 % p.a. bis 50.000€
  • Zinsgutschrift: vierteljährlich
weiter
0,16% p.a.
0,16% monatlich
  • 0,16% p.a. bis 100.000 Euro
  • monatliche Zinsgutschrift
weiter

Tagesgeld
0,15% p.a.
0,15% Quartal
  • 0,15 % p.a.bis 500.000 Euro
  • Mindestanlagebetrag: 5.000 Euro
  • Zinsauszahlung: vierteljährlich
weiter

Tagesgeld
0,15% p.a.
0,15% monatlich
  • 0,15% p.a. bis 100.000 Euro
  • monatliche Zinsgutschrift
weiter
0,07% p.a.
0,07% monatlich
  • 0,07% p.a. bis 100.000 Euro
  • monatliche Zinsgutschrift
weiter
0,06% p.a.
0,06% monatlich
  • 0,06% p.a. bis 100.000 Euro
  • monatliche Zinsgutschrift
weiter

Tagesgeld
0,02% p.a.
0,02% jährlich
  • 0,02 % p.a. von 10.000,00 Euro bis 500.000 Euro
  • Mindestanlagebetrag: 10.000 Euro
  • jährliche Zinsgutschrift
weiter

Tagesgeld
0,02% p.a.
0,02% Quartal
  • 0,02% p.a. bis 500.000 Euro
  • quaralsweise Zinsgutschrift
weiter

Tagesgeld
0,01% p.a.
0,01% jährlich
  • 0,01 % p.a. bis 500.000 Euro
  • Zinsgutschrift: jährlich
weiter

Top-Zinskonto
0,00% p.a.
0,00% Quartal
  • 0,001% p.a. von 0,00 Euro bis 25.000 Euro
  • Verwahrentgelt: 0,50% p.a. für Beträge über 25.000 Euro
  • vierteljährliche Zinsgutschrift
weiter
Die Zinssätze bei Tagesgeld können sich täglich ändern. Für die Aktualität wird trotz größter Sorgfalt keine Gewähr übernommen.

Automatisierte Geldanlage - bereits ab 1.000€

Letzte Aktualisierung der Zinsdaten: 25.09.2022

Tagesgeld vergleichen – Zinsen jetzt sichern

In unserem Tagesgeld-Vergleich erfahren Sie, wie hoch die aktuellen Tagesgeldzinsen bei den Banken liegen. Neben den bestmöglichen Zinssätzen möchten wir auch auf das Intervall der Zinszahlungen hinweisen. Je häufiger die Zinsausschüttungen erfolgen, desto besser nutzen Sie den Zinseszins-Effekt und erreichen somit eine bessere Rendite.

Nutzen Sie diesen Vergleich, um ein Tagesgeldkonto auszuwählen. Für weitere Informationen zum jeweiligen Konto klicken Sie auf „weiter“ und prüfen dann auf der Webseite der Bank deren Tagesgeldkonto. Auf Wunsch können Sie dort den Kontoantrag ausfüllen und abschließen.

Zinsen berechnen lassen

Nach unserem Tagesgeld Vergleich möchten Sie sicherlich erfahren, welchen effektiven Zinsertrag Ihnen die Banken nach aktuellem Stand auszahlen. Dazu geben Sie im folgenden Vergleichsrechner Ihre Anlagesumme und die gewünschte Laufzeit ein. Anschließend klicken Sie auf berechnen und lassen den Tagesgeldrechner die Angebote durchkalkulieren. Für jedes Tagesgeldkonto erhalten Sie in Sekundenschnelle völlig kostenlos und anonym das kalkulierte Zinsergebnis.

Jetzt Tagesgeldzinsen berechnen!


Wie viele Tagesgeldkonten darf man haben?

Wenn Sie bereits ein Tagesgeld-Konto haben und noch ein zweites oder drittes Tagesgeldkonten eröffnen möchten, dann ist das kein Problem! Sie können sich so viele Tagesgeldkonten holen wie Sie wollen. Vor allem aufgrund besserer Verzinsung greifen Anleger immer öfter zu einem neuen bzw. weiteren Tagesgeldkonto. Auch die Startgutschriften und Bonuszahlungen sind interessant und sollten mitgenommen werden.

Sollte man sein Geld auf mehrere Tagesgeldkonten verteilen?

Zwingend notwendig ist es für die meisten Anleger nicht, eine Tagesgeldanlage auf mehrere Banken / Tagesgeldkonten aufzuteilen. Jedoch macht die Überlegung einer Aufsplittung von höheren Anlagebeträgen unter zwei Gesichtspunkten Sinn:

a) Die Top-Verzinsung ist auf eine bestimmte Maximalsumme begrenzt

In unserem obigen Tagesgeldvergleich sehen Sie für jedes Konto, bis zu welcher Anlagesumme die besten Tagesgeldzinsen gezahlt werden. Liegt man mit der Gesamtsumme, die man insgesamt in Tagesgeld anlegen möchte, über dieser Marke, dann bekommt man für die hohen Beträge nur noch Mini-Zinsen. Deshalb sollte man in diesem Fall die komplette Tagesgeldanlage splitten und auf mind. eine weitere Bank verteilen. So bekommt man die besten Zinsen bis zum Maximalbetrag bei der einen Bank und verteilt weitere Anlagebeträge auf andere Banken, um dort die besseren Zinssätze mitzunehmen.

b) Hoher Anlagebetrag über der Einlagensicherung

Wer Anlagebeträge über 100.000 Euro bei einer Bank anlegen möchte, sollte sich unbedingt zur Einlagensicherung der betreffenden Bank informieren. Jede Bank in Deutschland muss mindestens die gesetzlichen Auflagen der Einlagensicherung erfüllen, und das heißt: 100.000 Euro pro Anleger sind geschützt. Die meisten deutschen Banken und Sparkassen sowieso bieten jedoch eine freiwillig höhere Einlagensicherung an. Auf unseren Detailseiten der Tagesgeldkonten erfahren Sie deshalb, bis zu welcher Höhe die Tagesgeldanlage bei der betreffenden Bank abgesichert ist. Liegt Ihre Anlagesumme bei der Bank über der tatsächlichen Einlagensicherung, dann verteilen Sie Ihr Geld unbedingt auf ein zweites oder drittes Tagesgeldkonto.